Security

Brandschutztipps für Kleinunternehmer

Eine der herausforderndsten Aufgaben der Welt ist es, Unternehmer zu sein. Je größer ein Unternehmen wird, desto größer wird der Bedarf an mehr Platz. Sobald ein Geschäftsinhaber seinen neuen Arbeitsbereich gefunden und betreten hat, ist es ein Muss, Wege zu finden, um ihn sicherer zu machen.

Feuer ist vielleicht die größte Bedrohung, der ein Unternehmen ausgesetzt ist. Aus diesem Grund muss ein Unternehmer in Brandschutzausrüstungen investieren, um sicherzustellen, dass sie im Brandfall einsatzbereit sind. Hier sind einige der Dinge, die ein Unternehmer über den Brandschutz wissen muss.

Die richtige Anzahl von Feuerlöschern ist entscheidend

Bei dem Versuch, die Bereitschaft eines Geschäftsgebäudes im Brandfall zu beurteilen, muss ein Geschäftsinhaber eine eingehende Inspektion durchführen. Während dieser Inspektion muss ein Unternehmer prüfen, wie viele Feuerlöscher vorhanden sind. Idealerweise möchte ein Unternehmer sicherstellen, dass sich in der Nähe jedes Ausgangs ein Feurerlöscher duisburg befindet.

Wenn ein Geschäftsinhaber das Gefühl hat, über genügend Feuerlöscher zu verfügen, muss er überprüfen, wie alt diese Feuerlöscher in seinem Gebäude sind. Pulverlöscher müssen alle sechs Jahre gewartet werden. Ohne diesen Service verwandelt sich das im Feuerlöscher enthaltene Pulver in Stein. Das Erlauben von Fachleuten, diese Feuerlöscher einzuschalten und zu warten, ist eine gute Möglichkeit, Probleme zu vermeiden.

Ein Sicherheitsbeauftragter muss eingestellt werden

Die meisten Geschäftsinhaber haben nicht die Zeit oder Erfahrung, um ihr Gebäude sicher zu halten. Aus diesem Grund ist es so wichtig, diese Verantwortung einem Sicherheitsbeauftragten zu übertragen. Mit Hilfe dieses Sicherheitsbeauftragten kann sich ein Unternehmer darauf verlassen, dass sein Gebäude für den Fall eines Brandes vorbereitet ist.

In den USA kommt es jährlich zu mehr als 300.000 Bränden. Wenn man sich nicht darauf konzentriert, die Menge der Brandschutzausrüstung in einem Gebäude zu erhöhen, ist dies ein Rezept für eine Katastrophe. Anstatt zu warten, bis eine Katastrophe eintritt, muss ein Unternehmer einen Sicherheitsbeauftragten beauftragen, um vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen.

 Arbeiten Sie an der Aktualisierung der alten elektrischen Verkabelung

Wenn das Gebäude, von dem aus ein Geschäft betrieben wird, alt ist, empfiehlt es sich, bestimmte Teile der Struktur zu aktualisieren. Ältere Gebäude haben in der Regel Kabel, die ständig kurzgeschlossen werden. Je länger ein Geschäftsinhaber diese alte Verkabelung an ihrem Platz belässt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Brände auftreten.

Der beste Weg, um den Gesamtzustand der Verkabelung in einem Gewerbegebäude zu beurteilen, ist die Arbeit mit einem erfahrenen Elektriker. Sobald ein Elektriker die Verkabelung inspiziert, kann er einem Geschäftsinhaber eine Übersicht darüber geben, was aktualisiert werden muss. Das Geld, das in dieses Kabel-Upgrade investiert wird, lohnt sich angesichts der damit verbundenen erhöhten Sicherheit.

Die Zeit läuft

Je länger ein Unternehmer auf die Verbesserung des Brandschutzes in seinem Gebäude wartet, desto größer ist die Gefahr, in der er sich letztendlich befindet. Es ist eine gute Idee, Fachleuten die Inspektion eines Gebäudes und die Installation der erforderlichen Brandschutzausrüstung zu ermöglichen.